Kommende Termine

Aktuelle Meldungen

Kontakt

Jagstfelder Str. 5
74177 Bad Friedrichshall

Telefon: 07136/9888-0
Fax: 07136/9888-31
E-Mail: BAG@BAG-Franken.de

Broschüre der Bezugs- und Absatz-genossenschaften

Kontakt

Billigheim
Bahnhofstr. 4
74842 Billigheim
Tel: 06265 9202 11
Fax: 06265 9202 21
Email: billigheim@bag-franken.de
Broschüre der Bezugs- und Absatz-genossenschaften

Kontakt

BAG Franken eG
Motorgeräte Profishop

Silostraße 45
74219 Möckmühl

Tel: 06298 / 93797-11
Fax: 06298 / 93797-28

Email: Motorgeraete@bag-franken.de
Broschüre der Bezugs- und Absatz-genossenschaften

Kontakt

Notdiensttelefon der Werkstatt: 0172 6219113
Broschüre der Bezugs- und Absatz-genossenschaften

Kontakt

Heuchlingen
74177 Bad Friedrichshall-Heuchlingen
Tel: 07136 7389
Fax: 07136 7961
Broschüre der Bezugs- und Absatz-genossenschaften

Aktuelle Marktinformation 

 

Eine nicht erfüllte (zu) hohe Erwartung an ein globales Erntedefizit im USDA Bericht führte zum heftigen Aderlaß. Die Marktbeteiligten die in den letzten vier Wochen intensiv Agrarrohstoffe horteten konnten nicht schnell genug verkaufen. Was am Mittwoch noch mit moderaten Verlusten begann, nahm gestern dann so richtig Fahrt auf. Unterstützung im Abwärtstrend bot noch ein sehr schwacher wöchentlicher Exportverkaufsbericht seitens des USDA. Hier gab es vor allen Dingen alterntig umfangreiche Stornierungen, die dafür sorgten, dass von den vermeldeten 3 Mio. Tonnen Maisverkäufen nach China nahezu eine Mio. Tonnen wieder abgeschmolzen wurden. Aber auch das Exportverladungstempo in den USA ist deutlich rückläufig. Wie eigentlich bei anderen Exportnationen auch. Dies liegt zum einen an den Preisen auf Mehrjahreshoch, außerdem stehen viele Importeure aktuell kurz vor der eigenen Ernte. Die Kürzungen der brasilianischen Maisernte fielen geringer als erwartet aus. Diese werden noch dem Getreidewirtschaftjahr 2020 / 2021 angerechnet. Für das kommende Erntejahr 2021 / 2022 bilanzierte das USDA einen leichten Überschuß in der globalen Weizenproduktion. Erstmals seit 5 Jahren sieht man bei der weltweiten Maisproduktion einen Überschuß und einen Aufbau der weltweiten Vorräte. Die globale Getreidebilanz weißt dennoch ein Defizit aus. Dies ist aber dem Reis geschuldet, bei dem der Verbrauch die Produktion übertrifft. Beim Weizen bleibt es bei Russland als Hauptexporteur. Auch wenn die EU wieder eine deutlich größere Weizenernte einfährt. Strategie Grains veröffentlichte gestern den Maibericht zur Produktion in der EU. Dabei beließ man die Weizenproduktion unverändert zum Vormonat. Eine schwächere Produktion in Frankreich auf Grund von Frost und Trockenheit im April wird durch eine höhere Erwartung für Osteuropa ausgeglichen. Auch bei den Sojabohnen übertrifft die weltweite Produktion für das kommende Erntejahr die Produktion. Dies nach einigen defizitären Jahren in Folge. Der Raps in Kanada verlor seit Freitag 14,8%, nachdem er ein Allzeithoch markierte. Die Wetteraussichten für Kanada haben sich weiter gebessert, während die Perspektive für die Sommerweizengebiete in den USA noch immer durchwachsen ist. So mussten die Sommerweizenkurse in Minneapolis bei weitem nicht so viele Federn lassen wie der Winterweizen in Chicago. An der Matif konnte der Raps am Mittwoch nochmals zulegen. Um dann gestern im doppelten Umfang zu verlieren. Man muss schon weit zurück gehen, bis man für einen Frontkontrakt beim Raps Verluste von über 20 € findet. Gestern lag das Minus bei 23 €. Der Weizen verlor am Mittwoch an der Matif moderat, musste gestern dann aber mit 10 € einen heftigen Verlust verbuchen. Auch hier muss man lange zurück bis man so einen Verlust an einem Tag findet. Der Mais an der Matif verlor in Summe der beiden Handelstage knapp 10 €. Heute morgen notieren die Nachtbörsen in Übersee freundlich, angeführt vom Sommerweizen in Minneapolis, der 2% zulegt. 

 



Unser neuer Agrarstandort in Buchen 

Hier geht`s zum Film



Maßnahmen für den sicheren Umgang mit Getreide, Ölsaaten und Leguminosen 


Weitere Informationen: hier geht's zum Merkblatt

Ländliche Genossenschaften - Erfolgsfaktor für den Agrarhandel 


Weitere Informationen: hier geht's zur 3 Minuten Info

Güterbeförderung in der Landwirtschaft 

Das Merkblatt "Güterbeförderung in der Landwirtschaft" - ein wichtiges Dokument für Sie zum Ausdrucken oder Nachlesen.


Weitere Informationen: hier geht's zum Merkblatt